Diesmal Picknick

Diesmal gab es keinen Aufruf zum Spaten zu greifen, um Rotbuchen in die Erde zu bringen. Dieser 9. Juli war so sonnig-sommerlich, dass die Bäumchen schon vor dem Einsetzen vertrocknet gewesen wären.

Diesmal wurde zu einem Picknick eingeladen, um das 3-jährige Jubiläum des Vereins aufBuchen e. V. zu würdigen und danke zu sagen für die großartige Unterstützung der Aktion „775 Rotbuchen für Französisch Buchholz“. Und alle, die kommen konnten, hatten ihren Spaß.

Doch ganz ohne Arbeit ging es dann doch nicht. Mit einer Tafel aus Lerchenholz wird auf die Rotbuchen-Pflanzung aufmerksam gemacht und den Sponsoren und Unterstützern der Pflanzung gedankt.

Die letzte Aktion startet November / Dezember 2017, wenn die fehlenden 275 Buchen eingebracht werden.

Im Bild u. r. Frauenpower: Der Vorstand von aufBuchen e. V. – Simone, Dörte, Katrin (v. l.) – Sie denken schon über neue Projekte nach!

Herzlichen Dank

Bürgerverein Französisch Buchholz e.V.
aufBuchen e.V.

 

Französisch Buchholz feierte 775. Geburtstag

Nicht alle Jahre gibt sich die Landespolitik zur Eröffnung der Buchholzer Festtage die Ehre. Zum 775. Ortsjubiläum aber ließ es sich der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses Ralf Wieland nicht nehmen, die Buchholzerinnen und Buchholzer am Freitagabend zu begrüßen und dem Fest einen guten Verlauf zu wünschen (> Grußwort). Aus der Bezirkspolitik war es der Bezirksstadtrat Dr. Torsten Kühne der in Vertretung des Pankower Bürgermeisters zum Jubiläum gratulierte und den Organisatoren für ihr Engagement ausdrücklich dankte.

In Anwesenheit der beiden wurde im Anschluss die Festschrift „Französisch Buchholz – Wat haste dir verändert!“ vom Vorsitzenden des Bürgervereins in den Räumen der Treffpunktgemeinde vorgestellt. Besonderer Dank für einen herausragenden Einsatz bei der Realisierung dieses Projekts galt den Eheleuten Renate und Detlev Enneper. Insbesondere der Präsident des Abgeordnetenhauses würdigte das Büchlein und die besondere Leistung der Herausgeber.

Die Festschrift erfreute sich an den Festtagen einer regen Nachfrage; etwa 250 der insgesamt 775 Exemplare fanden bei großzügigen Spenden ihren Abnehmer.

Das Ziel der Finanzierung von 275 kleinen Buchen konnte damit erreicht werden. Deren Pflanzung – voraussichtlich im kommenden Dezember – wird das Buchenwäldchen im Bucher Forst mit dann insgesamt 775 Bäumchen zur Erinnerung an das Ortsjubiläum komplettieren.

Das Projekt zur Baumpflanzung fand so großen Anklang, dass sich die evangelische Gemeinde und die Treffpunktgemeinde spontan entschlossen, einen Großteil der Kollekte des gemeinsamen Open-Air-Gottesdienstes am Sonntag der guten Sache zukommen zu lassen. Eine riesige Überraschung für die Initiatoren! Herzlichen Dank dafür.

Es war bei herrlichem Wetter ein Fest zum 775. Ortsjubiläum, bei dem alle auf ihre Kosten kamen. Die Gäste genossen das Unterhaltungsangebot und die kulinarischen Genüsse, so dass allenthalben eine ausgelassene und heitere Feststimmung herrschte.

Ausdrücklich und herzlich zu danken ist an dieser Stelle allen engagierten Mitgliedern des Organisationsteams – und natürlich unserem Sponsoren, der Berliner Sparkasse, ohne den die Buchholzer Festtage 2017 nicht zustande gekommen wären.

Monika und Jens Tangenberg
Leiter Organisationsteam 2017

Download: Grußwort des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland zu den Buchholzer Festtagen 2017 

Mehr Bilder hier >>