Alle Beiträge von Bürgerverein

Buchholz verabschiedete Pfarrer König

Der 11. Februar 2018 war ein ganz besonderer Tag für die evangelischen Kirchengemeinde Französisch Buchholz. Viele Gemeindemitglieder  waren gekommen, um ihren Pfarrer Martin König nach 12 Jahren im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in den Ruhestand zu verabschieden.

Durch die Grußworte von Weggefährten, Freunden und auch des Vorsitzenden des Bürgervereins wurde klar:

Mit Martin König geht ein Pfarrer von besonderer Klasse: Ein Gemeindeseelsorger, der auch in schweren Stunden fest zur Seite stand, ein Motivator, der die Talente seiner Gemeindemitglieder erkannte und sie für gemeinsame Projekte begeistern konnte sowie ein Langstreckenläufer, der seine Ziele fest im Auge behielt und sich von Rückschlägen nie entmutigen ließ.

Wir wünschen Martin König und seiner Frau Petra für den gemeinsamen neuen Lebensabschnitt das Beste und viele gute Jahre im (Un-)Ruhestand.

Jens Tangenberg

Vorsitzender des Bürgervereins Französisch Buchholz

Besuch beim Fechtturnier „WEISSER BÄR VON BERLIN“

WEISSER BÄR – Eine Einladung

Herr Mario Freund ist nicht nur im Bürgerverein aktiv, als Präsident des Berliner Fechterbundes engagiert er sich ehrenamtlich für den Fechtsport. Wir sind seiner Einladung für die Mitglieder des Bürgervereins gefolgt und haben am Sonntag, dem 14. Januar 2018, das Finale des Internationalen Fechtturniers im Kuppelsaal im Haus des Sports im Olympiapark erlebt. Eine tolle Sache, diesen Sport einmal aus der Nähe kennenzulernen. Dafür herzlichen Dank an Mario Freund und den Fechterbund.

Für Jugendliche, die interessiert sind, finden sich auf der Webseite des Fechterbundes www.berliner-fechterbund.de Ansprechpartner.

Renate und Detlev Enneper

Neujahrsempfang 2018 des Bürgervereins

Am Freitag, den 12. Januar 2018, veranstaltete der Bürgerverein seinen diesjährigen Neujahrsempfang im Amtshaus Buchholz, der sehr gut besucht war.

Zu Beginn konnte unser Vorsitzender, Hr. Tangenberg, u.a. Frau Tietje und Hrn. Dr. Kühne, zwei Bezirksstadträte von Pankow, den Vorsitzenden und weitere Vertreter des Vereins „Für Pankow“ e.V., Vertreter des „Vereins Dorf Rosenthal e.V.“, Vertreter des Kultur- und Bildungsvereins e.V. „Nord-Licht “, einen Vertreter der Buchholzer Feuerwehr sowie weitere Buchholzer Bürger begrüßen.

In seiner kurzen Eröffnung ging Hr. Tangenberg auf Schwerpunkte der Tätigkeit des Vereins im zurückliegenden Jahr, wie

  • die Organisation der Buchholzer Festtage
  • die Herausgabe der Broschüre zum 775. Ortsjubiläum „Französisch Buchholz – Wat haste dir verändert!“
  • die Pflanzaktion von 775 Rotbuchen im Bucher Forst sowie
  • die Unterstützung der Bewohner in der Flüchtlingsunterkunft in der Elisabethaue durch Vermittlung von 25 Fährrädern aus der Sicherstellungshalle des Polizeiabschnitts 13 und der Bereitstellung einer Sach- und Geldspende, damit die Geflüchteten unter fachkundiger Anleitung die bereitgestellten Fahrräder selbst wieder flottmachen können, um im Ortsteil mobil zu sein

ein.

Und für das gerade begonnene Jahr 2018 kündigte Hr. Tangenberg an, wird sich der Bürgerverein zu dem Problem des schlechten Zustands vieler Grünanlagen im Ortsteil, darunter dem des Naturdenkmals „Großer Stein von Buchholz“, verstärkt engagieren.

Es war ein langes und angenehmes Treffen mit einem vielfältigen Meinungsaustausch zu den in Französisch Buchholz anstehenden Fragen.

Dr. W. Lindner

 

 

Fotos: D. Enneper