3. Kulturspaziergang mit der Buchholzer Ortschronistin

Entgegen der widrigen Wettervorhersage hatte sich knapp ein Dutzend interessierter Buchholzer – darunter auch das Ehepaar Liebram aus Rosenthal – am Ausgangspunkt des Spazierganges in der Dr.-Markus-Straße eingefunden. Und sie sollten nicht nur mit einer trockenen Witterung belohnt werden. Wie immer gut informiert und kompetent führte die Ortschronistin Anne Schäfer-Junker in die Thematik des Spazierganges ein und berichtete gleichzeitig über den aktuellen Stand des Bauvorhabens auf dem Gelände der ehemaligen Gärtnerei  „Kleeblatt“.

Anschließend führte der Weg durch die neuen „Apfelwege“ der Kleingartenanlage entlang der Ludwig-Quidde-Straße. Viel Interessantes gab es zu erfahren zum Anlass der Umbenennungen, zum Hintergrund der Entscheidung des Bezirksamt Apfelsorten als Leitgedanken der Neubenennungen zu wählen und auch zur Herkunft und Geschmacksrichtung der unterschiedlichen Apfelsorten wussten die Teilnehmer viel Wissenswertes beizutragen.

Am Ende der Veranstaltung nach etwa zwei Stunden war das Interesse  an einem Folgetermin zur Entdeckung neuer Facetten unseres Ortsteils groß.

Die Ortschronistin Anne-Schäfer-Junker wird uns bestimmt nicht lange warten lassen…

Jens Tangenberg
Bürgerverein Französisch Buchholz
Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar