Neujahrsempfang 2019 des Bürgervereins

Neujahrsempfang 2019

Schon Tradition, der Neujahrsempfang des Bürgervereins Französisch Buchholz, allerdings auch das ungemütliche Januarwetter an diesem 11. Januar 2019. Doch das lässt sich wegstecken, schaut man auf die Katastrophenmeldungen aus Bayern. Und die Gäste, die im großen Saal des Amtshauses Buchholz eintreffen, strahlen Herzlichkeit und ehrenamtliche Verbundenheit aus.

Das macht es dem Vorsitzenden des Bürgervereins, Jens Tangenberg, bei seinem Rückblick auf das vergangene Jahr einfach. Die hier zusammenkommen sind Gäste, aber auch Mitwirkende beim Engagement des Bürgervereins Französisch Buchholz.

Jens Tangenberg dankt den Mitgliedern und allen Unterstützern für das, was im vergangenen Jahr gemeinsam für Französisch Buchholz erreicht werden konnte.

Er freut sich über die erfolgreiche Initiative unter dem Motto „Oh Tannenbaum…“ zu den Buchholzer Festtagen 2018. Sie machte es möglich, dass zum ersten Advent 2018 ein Lichterbaum vor der Kirche erstrahlen konnte. Und auf den „Mister Französisch Buchholz“, der zu den Buchholzer Festtagen gekürt werden konnte, sind wir auch stolz.

Für das Grün im Ortsbild wurde von Mitgliedern des Bürgervereins wieder vor dem Amtshaus und dem Parkplatz vor der Treffpunkt-Gemeinde „gegärtnert“. Und nach hartnäckigen Hinweisen des Bürgervereins wurde die Gefahrenstelle in der Rotunde mit der Angerbuche vom Stadtbezirk behoben, die Einfriedung wieder hochgemauert und der fehlende Gullideckel ersetzt.

Eins steht fest. Es gibt noch viel zu tun für Französisch Buchholz. Das für die Gäste des Neujahrsempfangs von Buchholzerinnen angerichtete Buffet war die beste Gelegenheit, sich für die Aufgaben im neuen Jahr zu stärken. Für die emotionelle Aufrüstung sorgte Maria mit „Berliner Luft…“, „Untern Linden,,,“ u. a., elektronisch und mit toller Stimme.

Ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019

wünscht allen Buchholzerinnen und Buchholzern

Jens Tangenberg und der Bürgerverein Französisch Buchholz e. V.

 

Detlev Enneper (Text & Bild)

 

Begrüßung  durch Herrn Tangenberg

Frühjahrsputz vor dem Amtshaus

 Die wiederhergestellte Rotunde

Mister Französisch Buchholz

Weihnachtsbaum in Französisch Buchholz aufgestellt

Der Weihnachtsbaum vom Fliederblütenweg

Liebe Buchholzerinnen und Buchholzer, Sie erinnern sich? An die sonnigen Buchholzer Festtage 2018 mit dem Motto „Oh Tannenbaum …“ und einem Weihnachtsbaum im Festumzug? Wo so mancher meinte: „Die hamse doch… , na Sie wissen schon“.  Ja, jetzt ham wa ihn/sie. Eine wunderschöne Fichte aus der ehemaligen Kleingartenanlage „Buchholz“, die am Fliederblütenweg stand. Gespendet von Familie Rehwaldt.

Am 24. November wurde sie gefällt, transportiert und vor der Kirche in den einbetonierten Weihnachtsbaumständer eingesetzt.

Leistungsträger für dieses nicht ganz einfache und alltägliche Unterfangen war unsere Buchholzer Freiwillige Feuerwehr mit weiteren Unterstützern. Dafür herzlichen Dank.

Jetzt muss der Baum noch geschmückt werden, dann kann Weihnachten kommen.

Bürgerverein Französisch Buchholz e. V.

Text und Bild: Detlev Enneper

Buchenpflanzung fortgesetzt

Die Aktion zum Pflanzen von 775 Buchen im Bucher Forst, die auch durch den Bügerverein unterstützt wurde, wird mit einem neuen Projekt für ein Aboretum fortgesetzt.

Gitta und Heinz Bartsch aus Bremen hatten goldene Hochzeit und wollten mit etwas Lebendigem daran erinnern. Der Verein aufBuchen e. V. (www.aufbuchen.de) gab ihnen die Möglichkeit, eine erste Pflanzung für das Projekt „Arboretum – Buchen ohne Grenzen“ vorzunehmen. Das Arboretum soll sich den verschiedenen Arten der Buchen (lat. Fagus) und insbesondere den vielfältigen Abarten, Formen, Sorten und Kultivaren der Rotbuche (lat. Fagus sylvatica) widmen. Für Interessierte gibt es ein weites Betätigungsfeld.

Dem Anlass entsprechend, wurde aus der großen Formenvielfalt der Rotbuche eine Säulen-Goldbuche Dawyck Gold (lat. Fagus sylvatica Dawyck Gold) gepflanzt und eine „gewöhnliche“ Rotbuche (lat. Fagus sylvatica), die durch den Anlass symbolisch goldig wurde. Sie haben ihren Platz neben der Skulptur „großer Lichtraum“ gefunden und bereiten sich auf das Frühjahr vor.

Detlev Enneper, 3.November 2018  (Bild & Text)