Das waren die Buchholzer Festtage 2018

Die Buchholzer Festtage 2018 gehören der Geschichte an; und das Glück spielte dabei eine ganz wesentliche Rolle.

Es war großes Glück, dass das Wetter es mit den Veranstaltern und Gästen gut meinte. Während insbesondere am Freitagabend sich im Prenzlauer Berg und Weißensee die Schleusen des Himmels sprichwörtlich öffneten und Regenmassen die Straßen fluteten, kam unser Straßenfest mit einem Schauer davon, der die Gäste der Mister-Buchholz-Wahl 2018 nicht davon abhielt, die Unterhaltungsshow unter freiem Himmel zu genießen und den Buchholzer Wettbewerbsgewinner geradezu euphorisch zu feiern.

Am Samstag waren angesichts des abwechslungsreichen Bühnenprogramms, eines reichhaltigen kulinarischen Angebots und eines ansprechenden Rummels glückliche Gesichter von Familien mit ihren Kindern zu beobachten. Der Tag wurde die „Cool Cats“ mit einem Rock’n Roll Konzert beschlossen, das das Publikum sprichwörtlich von ihren Bänken riss und die Tanzbeine schwingen ließ.

Glücklich waren die Veranstalter und insbesondere die Kinder und Jugendfreizeitstätte „Oktopus“ über den Verlauf des traditionellen Festumzuges. Wieder hielt das Wetter, so dass alle Teilnehmer trockenen Fußes das Festgelände erreichten, wo im Anschluss vier kreative Jugendliche des „Oktopus“ den Wanderpokal des einfallsreichsten und damit aufsehenerregendsten Festwagens stolz in ihren Händen halten konnten.

Mit den Preisen der Tombola wurden nicht nur ihre Gewinner glücklich gemacht, sondern durch deren Einnahmen auch die Initiatoren. Die Finanzierung des Weihnachtsbaum auf dem Pfarrer-Hurtienne-Platz zum Advent 2018 steht!

Allen Unterstützern, Sponsoren, aktiven Helfern und natürlich den Festbesuchern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt.

Jens Tangenberg