Baugeschehen

Französisch Buchholz bildet sichtbar das Wachstum der Stadt Berlin ab. Die Bau- und Wohnungspolitik ist auch hier ein bedeutendes und zudem oft streitbares Thema. Dies kann aber nicht rein ortsbezogen diskutiert werden, sondern es braucht immer eine Gesamtschau. Denn Bauvorhaben andernorts können sich hier auswirken und umgekehrt. Dazu zwei Beispiele: Vermeintlich weit entfernte Verkehrsmaßnahmen können Buchholz durch Umfahrungsverkehre belasten. Die Nichtbebauung des Tempelhofer Feldes hat den Druck auf die Randbereiche Berlins erhöht, alternativ dort zu bauen.

Dem Buchholzer Bürgerverein ist ein lebenswertes Wohnumfeld wichtig und er hat insofern vor allem die Infrastruktur im Blick. Dazu braucht es die Kenntnis dessen, was zum Beispiel überhaupt geplant ist. Für einen sachlichen Diskurs möchte er deshalb hier Informationen zum Baugeschehen sowie in diesem Zusammenhang Hintergrundinformationen anbieten. Der Bürgerverein macht sich Inhalte externer Internetangebote grundsätzlich nicht zu eigen, sondern will lediglich wertfrei informieren. So kann auch aus der Auswahl der Verlinkungen oder aus etwaigen fehlenden Verlinkungen nicht auf Positionierungen des Bürgervereins geschlossen werden.

Der Buchholzer Bürgerverein ist bemüht, hier insbesondere alle größeren aktuellen und perspektivischen Bauvorhaben zu erfassen. Typisch für Französisch Buchholz ist aber die Nachverdichtung bzw. die Schließung von Baulücken durch Einfamilien- oder Doppelhäuser. Geplant ist, auch dazu Informationen bereit zu stellen. Der Bürgerverein ist für Anregungen dankbar und ergänzt gerne dort, wo etwas fehlt. Anregungen und Ergänzungen senden Sie bitte an: info@buergerverein-franzoesisch-buchholz.de . Wenn gewünscht, wird Vertraulichkeit zugesichert.

Wir haben die Informationen in den Rubriken

  • Aktuelle Bauvorhaben
  • Perspektivische Bauvorhaben
  • Hintergrundinformationen

zusammengestellt.